*
platzhalter leer
blockHeaderEditIcon
  
header resilienzmanagement
blockHeaderEditIcon
Resilienz-Management

ResilienzManagement

Unternehmen müssen heute anpassungsfähiger und flexibler denn je sein. Denn der Kosten- und Wettbewerbsdruck und der ständige Wandel im deutschen Gesundheitswesen fordern von den agierenden Betrieben eine ständige Orientierung an den jeweils aktuellen politischen Strömungen und den gesetzlichen Änderungen. Darüber hinaus wird eine permanente Bereitschaft gefordert, sich auf die ökonomischen, technologischen und strukturellen Veränderungen der dynamischen nationalen und internationalen Märkte einzustellen.

Die Mitarbeiter einer Unternehmung bilden dabei eine wertvolle Ressource, die es effizient einzusetzen und ständig weiterzubilden gilt. Die Resilienz hilft Arbeitnehmern, sich inneren und äußeren Belastungen flexibel anzupassen – und immer wieder schnell zur ursprünglichen Leistungsform zurückzufinden.

Resilienz ist keine statische Gabe, sie lässt sich optimieren und weiterentwickeln. Um sich erfolgreich am Markt zu behaupten, müssen Mitarbeiter sich widerstandsfähig aufstellen und Geschäftsführer, Führungskräfte und Personalverantwortliche nehmen dabei eine Schlüsselrolle ein.
 

Supervision – Optimierung Ihres Expertenwissens

Ein Instrument, um die Kommunikation zu stärken und Arbeitsabläufe zu reflektieren, ist die Supervision. Damit lassen sich Fragen und Themen aus dem Berufsalltag aufnehmen und dahin gehend verbessern, sodass eine höhere Zufriedenheit und Effektivität entsteht.

Diese Beratungsform ist nicht als starres Modell zu verstehen, es befindet sich im Fluss und orientiert sich danach, wie das Gespräch verläuft. Je nach Ausgangs-Situation können verschiedene Modelle (Einzelsupervision, Teamsupervision, Gruppensupervision, Fallsupervision) sinnvoll sein.

 

Mit über 25 Jahren Selbstständigkeit in der Gesundheitsbranche gründete Frau Jochheim mit Ihrem Ehemann die Gesellschaft für RESILIENZ und lässt die tägliche Erfahrung in der Beratung von Unternehmen auch in ihre Praxis mit einfließen. Dabei wurden die zielführenden Begriffe und Konzepte PsychGB®, PRÄGRESS®, Leader-Health-Aware® entwickelt. 

Weitergehende Informationen über die Gesellschaft für RESILIENZ erhalten Sie auf der firmeneigenen Homepage www.resilienz.management

 

Welche Möglichkeiten Ihnen die Psychische Gefährdungsbeurteilung bietet und wie sich der Ablauf gestaltet, können Sie in unserem Praxisbeispiel Gesundheitswesen nachlesen.

Unsere FAQS zur Gefährdungsbeurteilung beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Thema psychische Gefährdungsbeurteilung. 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail