*
platzhalter leer
blockHeaderEditIcon
  
01. Sep 2017
     

1. Kein Laptop, Tablet oder Handy im Bett: Noch einmal schnell die E-Mails checken oder ein wenig Surfen vor dem Schlafen? Das ist nicht empfehlenswert, denn das blaue Licht hemmt die Produktion von dem Hormon Melatonin, welches uns schläfrig macht. Die Folge: verzögertes Einschlafen und weniger Schlafqualität und damit verringerte Leistungsfähigkeit.

2. Den Flow achten: Laut Untersuchungen brauchen wir etwa 15 Minuten, um in den Arbeitsflow zu gelangen. Von da an arbeiten wir effektiv. Durch Abtriften in Freizeitaktivitäten, wie dem schnellen Blick ins XING-Netzwerk, wird die Konzentration abgeschwächt. Es benötigt nun erneut 15 Minuten, um wieder voll auf der Höhe zu sein.

3. Den Gesprächspartner achten: Menschen, die nach Erfolg streben, sollten sich auf eine Sache konzentrieren. Dazu gehört, dass man dem Gesprächspartner aufmerksam zuhört und ihm Beachtung schenkt. Zwischendurch aufs Handy schauen, zerstört die Verbindung mit dem Gegenüber.

4. Keine Vergleiche anstellen: Menschen neigen dazu, sich mit anderen messen zu wollen und sich zu vergleichen. Damit begibt man sich jedoch in eine Art Abhängigkeit. Jedes Individuum ist einzigartig, ein Vergleich macht in vielen Fällen unzufrieden und hält von der wahren Zielerreichung ab.

5. Nicht warten, auch mal etwas wagen: nur zu handeln, wenn man sich sicher ist, das verbindet viele Menschen. Aber Ideen brauchen Raum für Entfaltung und nicht immer lässt sich zuvor ein perfekter Plan ausarbeiten. 

 

Artikel teilen
Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail