*
platzhalter leer
blockHeaderEditIcon
  
01. Nov 2017
Viele Menschen verfügen naturgemäß oder fleißig angelernt über eine herausragende Führungsqualität. 

Aber auch in Ihnen steckt Potenzial, welches Ihre Mitarbeiter benötigen. Folgende Tipps helfen Ihnen, Ihre Potenziale in der Mitarbeiterführung voll auszuschöpfen.

Ihre innere Haltung ist entscheidend!

Fühlen Sie sich verantwortlich für Ihre Mitarbeiter und stehen Sie Ihnen zur Verfügung. „Dafür bin ich nicht zuständig“ gehört nicht zu Ihrem Vokabular. Treffen Sie Entscheidungen. Lassen Sie dazu Diskussionen zu. Schlussendlich sollten Sie jedoch auf eine Entscheidung bestehen und
​zu dem getroffenen Ergebnis stehen. Seien Sie selbstbewusst, denn das macht eine gute Führungskraft aus. Sie sollten sich selbst kennen, um Ihre Führungsrolle optimal auszufüllen. Die Swot-Analyse zeigt Ihnen Ihre Stärken und Schwächen auf.

Lob und Motivation für ihre Mitarbeiter

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, herausragende Arbeitsergebnisse zu erzielen. Üben Sie dabei jedoch keinen Druck aus oder füllen die Köpfe Ihrer Mitarbeiter mit vorgefertigten Informationen. Vielmehr sollten Sie den Ideenreichtum Ihrer Mitarbeiter fördern. Setzen Sie Ihnen dabei gedanklich keine Schranken, sondern fördern Ihre Visionen. Wichtig dabei ist, Ihre Mitarbeiter weder zu überfordern noch zu unterfordern. Bei guten Arbeitsergebnissen loben Sie. Achten Sie darauf zielgerichtet und nicht übermäßig zu loben.

Regeln und Rituale

Bei der Mitarbeiterführung geht es nicht darum, andere lediglich zu befähigen oder alles zu bestimmen. Gestalten Sie deshalb Projekte aktiv mit. Bescheidenheit und Standhaftigkeit sind gute Attribute in Bezug auf Führungsqualitäten. Rituale und Regeln vereinfachen den Alltag. Das kann sich zum Beispiel auf Präsentationen und Vorträge beziehen, bei denen zum Beispiel der Gast das erste Wort hat.

Mit Blick in die Zukunft

Niemand kann die Zukunft vorhersehen, auch nicht Sie als Führungskraft. Trotzdem sollten Sie vorausschauend planen und entscheiden. Nutzen Sie dafür bereits bestehende Informationen und beziehen Sie vor Entscheidungen auch Alternativen und mögliche Konsequenzen mit ein. Halten Sie das Ruder und bleiben Sie auf dem Weg.

Artikel teilen
Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail